Hochwasserschutzanlage Dormagen/Zons
 

Hochwasserschutzanlage Dormagen/Zons

Sanierung der Hochwasserschutzanlage

Hochwasserschutzanlage Dormagen/Zons
 

Die Hochwasserschutzanlage des Deichverbandes Dormagen/Zons etwa zwischen Rheinstrom-km 711 und 727 (linkes Ufer), wurde in den 90er Jahren des vergangenen Jahrhunderts zum Teil saniert. Zur Zeit der da-maligen Planfeststellung und Ausführung der Bauarbeiten lagen der Dimensionierung der Hochwasserschutzanlage die Wasserspiegelhöhen des Bemessungshochwassers BHW77 zugrunde.

Inzwischen wurden die anzusetzenden Hochwasserscheitel am Niederrhein grundlegend über-arbeitet, und die technischen Sicherheitsvorgaben für Hochwasser-schutzanlagen sehen daher inzwischen den Wellenscheitel des BHQ2004 zuzüglich eines Freibordes von 1 m als Bemessungswasserstand vor.

Sowohl die bereits in der Vergangenheit von Baumaßnahmen betroffenen als auch die bisher nicht sanierten Abschnitte der gesamten Hochwasserschutzanlage werden an das neue Bemessungshochwasser angepasst.

Projektdaten


Auftraggeber

Arbeitsgemeinschaft (ARGE) Hahn-Bender/Patt


Standort

Rhein-Kreis Neuss


Bauzeit

in der Genehmigungsplanung


Leistungszeit

2012 bis heute


Leistungen ICG Ingenieure

• Konzept und Planung der Baugrundhauptuntersuchungen
• Ausschreibung und Überwachung der Baugrunderkundungen
• Historische Recherchen
• Geotechnische Untersuchungsberichte
• Geotechnische Berichte
• Geotechnische Beratung im Zuge der Entwurfs- und Genehmigungsplanung

Hochwasserschutzanlage Dormagen/Zons
Hochwasserschutzanlage Dormagen/Zons
Strategie Team Sachverständige und Ausstattung Historie Karriere
Erkundung Beratung und Gutachten Prüfung Planung und Berechnung Überwachung und Messung BIM
Hochbau Infrastruktur Umwelt Wasser
Veröffentlichungen und technische Berichte Formeltool Online-Vorlesungen Mitgliedschaften