Westfield Hamburg-Überseequartier
© Unibail-Rodamco-Westfield

Westfield Hamburg-Überseequartier

Herstellung einer wasserdichten Baugrube in weichen Böden

Westfield Hamburg-Überseequartier
© Unibail-Rodamco-Westfield
Westfield Hamburg-Überseequartier
 

In der HafenCity, Hamburg, wurde im Auftrag der Unibail-Rodamco ÜSQ Development GmbH, Düsseldorf, die Erweiterung des Überseequartiers in südliche Richtung geplant. Das Baufeld des südlichen Überseequartiers wird durch die bestehende Haltestelle „Überseequartier“ der U-Bahntrasse U4 geteilt. Südlich der U-Bahntrasse (Teilfeld 4,5 und 6) grenzt das Baufeld im Osten an die bestehende Kaianlage „Magdeburger Hafen“ und im Süden an die bestehenden Kaianlagen „Chicagokai Liegeplatz 1 und 2“ der HafenCity Hamburg GmbH.

In den südlichen Teilfeldern 4, 5 und 6 wurde eine Baugrube mit Bodenaustausch (Tiefen > 10 m) und Grundwasserabsenkung hergestellt. Die Baugrube wurde mit einer Schlitzwand (d = 1,0m) umschlossen, die in nahezu wasserundurchlässige Bodenschichten einbindet. Die Schlitzwand wurde durch verschiedene Arten rückverankert bzw. ausgesteift.

Projektdaten


Auftraggeber

HafenCity Hamburg GmbH


Standort

Hamburg


Leistungen ICG Ingenieure

• Obergutachter

© Unibail-Rodamco-Westfield

© Unibail-Rodamco-Westfield

Strategie Team Sachverständige und Ausstattung Historie Karriere
Erkundung Beratung und Gutachten Prüfung Planung und Berechnung Überwachung und Messung BIM
Hochbau Infrastruktur Umwelt Wasser
Veröffentlichungen und technische Berichte Formeltool Online-Vorlesungen Mitgliedschaften